«Chrache-Bowl» – NordOst-Flanke Chrachenhorn, Davos Monstein, SUI

Das Chrachehorn erreicht man von Monstein Dorf aus in einem 2 1/2 – 3-stündigen Aufstieg. Da Diverse Touren durch den ersten Teil führen, entscheiden sich eher wenige für die Variante vom Chrachehorn den Nord-Ost Hang abzufahren. So fanden wir selbst nach einer 1-wöchigen Schönwetterlage noch diverse Hänge ohne Spuren vor.


Zahlen & Fakten

Datum: 13. März 2014
Ort: SUI -> GR -> Davos -> Monstein -> Chrachehorn
Tour: 3 1/2h ↑(2x)1397m ↓1405m →10Km
Route: Davos -> Monstein -> Oberalp -> Rügg -> Bodmen -> Chrachehorn
Level Aufstieg: WS (moderat)
Level Abfahrt: ZS (fortgeschritten)
Teilnehmende: Dude, Resi, Rosso, Splat

 


Log

Wir fuhren um 07:15h zusammen von Davos Platz aus nach Monstein und parkierten am Ende des Dorfes auf ausgeschilderten Touren-Parkplätzen in der Nähe der Veltlinerstube. Von da aus packten wir unsere Snowboards auf die Rucksäcke, schnallten die Schneeschuhe unter die Füsse und liefen in Richtung Oberalp los. Der Schnee war gefroren und wir hatten keine Mühe die erste Hälfte der Strecke bis Bodmen entlang eines gut gespurten Sommerwanderwegs in 1 1/2h zurück zu legen. Etwa in der hälfte mussten wir einen gefrorenen Lawinenkegel überschreiten, ein warnendes Zeichen für die spätere Abfahrt, die Südhänge zur Mittagszeit zu meiden. Die Lawinenstufe lag bei Gering, stieg jedoch gegen den Nachmittag auf Stufe 3 Erheblich (Nassschneelawinen) an. Es waren noch 3 weitere Tourengruppen unterwegs, jedoch entschied sich nur eine geführte Gruppe von 5 Skitourengängern ebenfalls den Gipfel des Chrachenhorns anzusteuern. Im Oberen Teil entlang des Grates zum Gipfel war der Schnee auf der Sonnenseite immer noch gefroren, nur bei einzelnen Stellen sank man mit den Schneeschuhen ein. Resi war mit dem Splitboard unterwegs und hatte selbst ohne Steigeisen keine Mühe beim Aufstieg. Die Andere Gruppe entschied sich für die Sulzige Südseite richtung Inneralp, während wir uns nach einer kurzen Mittagspause auf dem windlosen Gipfel gestärkt hatten und uns für die Nord Abfahrt bereit machten. Dank den super Schneeverhältnissen (gesetzter Pulver) hatten wir alle genügend Platz um unsere eigenen Lines zu fahren. Ich entschied mich für eine Nord-Ost Mulde welche ich schon während des Aufstiegs begutachten konnte. Die erste Abfahrt beträgt 650hm, ein schöner langer Run in 35°-40° steilem Gelände welches nach unten offen ausläuft und von oben gut einsehbar ist.

In Bodmen zurück sind wir mit wenig Effort auf den Rügg aufgestiegen (10 Min) und von da aus nochmals eine kurze Nord-Ost Abfahrt mit 1stlines richtung Oberalp abgefahren. Weil wir die Südhänge zur Mittagszeit meiden wollten, fuhren wir auf der Ost-Seite bis nach Monstein zurück, dabei durchquerten wir ein verspieltes Gelände mit viel Offenem Wald und Pillowlines, ein Paradies für mögliche weitere Abfahrten.

Zurück in Monstein kehrten wir auf der Sonnenterrasse der Veltlinerstube ein und gönnten uns ein Monsteiner Bier aus der höchstgelegenen Brauerei der Alpen – Cheers!

 


Media

Video

Pics

 


Links

  • Veltlinerstübli Monstein – Bekanntes Restaurant in Monstein mit Bierspezialitäten aus der Brauerei Monstein sowie einer kleinen Karte mit regionalen Spezialitäten.
  • Biervision Monstein – Höchstgelegene Bierbrauerei Europas, mit regionalen und saisonalen Bierspezialitäten. Ebenfalls werden auf Anmeldung Führungen für Gruppen angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alpine Tracker's Rating

6 Challenge

8 Conditions

7 Scenery

7 Remoteness

Die Tour auf das Chrachehorn lohnt sich nicht nur wegen der vielen verschiedenen Abfahrtsvarianten. Die Aussicht von der linken Seitental-Schulter Monsteins über den Hoch-Ducan Gletscher und bis zum Büelenhorn sind eine wilkommene Abwechslung zu den üblichen Panoramen rund um Davos und schlichtweg atemberaubend. Da man sich entweder für die ambitiösen Lines auf der Nordost - Nord Seite entscheiden kann, oder aber für einen Run auf der Südseite in Richtung Inneralp, hat man die Möglichkeit die Exposition der zu fahrenden Line dem Können so wie den Schneebedingungen anzupassen. Die Tour ist sowohl für Snowboarder und Skifahrer geeignet.